1. Spieltag U16m in Marktredwitz

Lange mussten die Jungs der U16 warten, doch nun hat auch für sie ENDLICH die Saison begonnen!
Und dass wir im Winter in das verschneite Marktredwitz fahren, das hat schon fast Tradition. Diesmal hatte der Wettergott allerdings Erbarmen und hat statt Schnee „nur“ Regen geschickt.
Es stand lediglich 1 Spiel gegen die Heimmannschaft an. Das U16-Team aus Memmelsdorf war im Vorfeld leider zurückgezogen worden.
Am Start waren heute Cody, Eli, Elias, Emil, Kevin, Louis und Oliver – samt Trainer Daniel.
Die Nervosität war relativ groß, da man die Spieler von Marktredwitz zwar aus den Vorjahren kannte, aber nicht abzusehen war, wie sie sich entwickelt hatten und wie sie als U16 miteinander funktionieren würden.
Besondere Anspannung herrschte aufgrund des „neuen“ Läufersystems, das auch die „Großen“ spielen. Für die Hirschaider U16 ist dies noch Neuland. Zwar wurde es fleißig trainiert von Daniel und Rüdiger, aber in Fleisch und Blut übergegangen schien es noch nicht.
Sicherheitshalber hielt Daniel in der Halle nochmal eine kurze Anweisung ab, inkl. einiger „Stellproben“.
Plan war, diesen Spieltag dazu zu nutzen, das Läufersystem zu üben – auf jeden Fall im 1. Satz.
Kurz vor 11 ging’s los. Schnell wurde klar, dass auch Marktredwitz sich am Läufersystem versuchte, aber an einer vereinfachten Version davon.
Trainer Daniel hielt an seinem Konzept des „echten“ Läufersystems fest, und die mitgereisten Hirschaider Eltern – sowie er selbst – waren recht überrascht, wie gut unser Trupp urplötzlich mit der neuen Spielweise klarkam. Natürlich musste Daniel hin und wieder die Jungs auf dem Spielfeld zurechtschieben und Positionen weisen – aber weit weniger oft als wir gedacht hatten!
Im Laufe des Satzes funktionierte das Zusammenspiel immer besser, und man gewann schließlich deutlich mit 25:14.
Weil es gut lief, behielt man das Konzept in Satz 2 bei und wechselte die Jungs durch. Auch dies lief prima und der Satz ging an Hirschaid mit 25:13.
Man hatte im Vorfeld 3 Gewinnsätze vereinbart, also auf in den 3. Satz – der sehr speziell wurde. Marktredwitz hatte Aufschlag, aber Hirschaid machte den 1. Punkt. Danach folgen 17 (!!!) Aufschläge von Eli am Stück – und schnell stand es 17:0. Fast schon gruselig… Dabei hatte man Cody extra auf die Bank gesetzt, nachdem er in den vorherigen Sätzen mit „Mörderaufschlägen“ geglänzt hatte.
Letztendlich endete dieser Satz mit 25:8 für Hirschaid und brillanter Stimmung auf der Fantribüne.
Zusammenfassend waren alle überrascht und erleichtert über diesen wirklich guten Spieltag. Es konnte jede Menge Spielpraxis gesammelt und v.a. das Läufersystem in einem echten Spiel praktiziert werden. Klar, es muss noch einiges verbessert und gefeilt werden, aber der Grundstein ist auf jeden Fall gelegt!
Zum Ausklang wurde heuer zwar nicht gerodelt – weil kein Schnee – aber das übliche abschließende gemeinsame Mittagessen in der „Burgerbude“ ist für die Jungs jedes Mal ein Highlight und schweißt die Mannschaft nur noch mehr zusammen.
Wir sehen Marktredwitz wieder zur Oberfränkischen Meisterschaft am 19.01.2020 in Hirschaid !
Fan-Unterstützung ist herzlich willkommen – zumal an diesem Tag auch die U12 und U13 zuhause spielt.