Herren 1 verlangt Coburg alles ab

Am Samstag, 16.12.17, war unsere Herren 1 bei der bisher ungeschlagenen SG Ebersdorf/Coburg zu Gast. Punkte gegen die mit erfahrenen Spitzenspielern gespickte Mannschaft, aus der Veste-Stadt, hatte unser Trainer nicht eingeplant. Vielmehr sollte bei dem letzten Spiel der Vorrunde die Mannschaftstaktik, an der in den letzten Trainingseinheiten gearbeitet wurde, umgesetzt und auch der Hirschaider Block besser positioniert werden. Denn in der am 13. Januar beginnenden Rückrunde müssen weitere Punkte eingespielt werden, um den Klassenerhalt möglichst früh zu sichern.

Doch nun zum Spieltag:

Im ersten Spiel des Tages traf der Gastgeber auf die bärenstarke SG Donaustauf/Burgweinting. Unser Team leitete diese hochklassige Partie in der nagelneuen Angerhalle (die Luft war zum schneiden und es roch unerträglich nach Kunststoff). Gespielt wurde über fünf Sätze, die beiden Mannschaften alles abverlangte. Man höre und staune, Coburg musste sich erstmals geschlagen geben.

Punkt Nr. 1 des Hirschaider Matchplans war damit aufgegangen. Der vermeintlich übermächtige Gegner war angeschlagen und auch verunsichert.

Vor Spielbeginn galt es noch einmal Sauerstoff vor der Halle zu tanken und dann hellwach in die Partie zu starten. Jedem Spieler war seine Aufgabe klar, doch im ersten Satz gelang es unserer Ersten noch nicht, den Matchplan konsequent umzusetzen. Es wurden einige leichte Fehler gemacht. Demzufolge konnten die starken Coburger Außenangreifer zu leicht punkten und der Satz mit 18:25 war verloren.

In der Satzpause schwor unser Coach das Team eindringlich auf den Matchplan ein. Die gegnerischen Außen mussten unter Kontrolle gebracht werden. Nur dann hatte unsere Hirschaider Mannschaft eine Chance. Im zweiten Satz klappte das Umsetzen des Plans dann viel besser. Der Hirschaider Block entwickelte sich teilweise zu einer Wand, die schwer zu überwinden war. Mitte des Satzes konnte sich unser Team dadurch auch 21:17 absetzen und die Herren 1 gewann Satz Zwei mit 25:20! Jetzt stand es .1:1 in Sätzen.

Im dritten Satz schlichen sich leider gleich zu Beginn ein, zwei leichte Fehler zu viel ein. Dadurch erspielten sich die Coburger einen knappen Vorsprung. Unsere Hirschaider liefen Diesen den gesamten Satz hinterher und schafften es nicht mehr ihn einholen.

Jetzt galt es im vierten Satz noch einmal mit voller Konzentration ans Werk zu gehen, denn es war heute etwas möglich in der Anger Halle. Leider hat es am Ende doch nicht gereicht und auch der vierte Satz ging an den Gastgeber. Das Spiel wurde mit 1:3 verloren.

Dennoch war es ein guter und erfolgreicher Spieltag für den VC 06! Die jungen Hirschaider Spieler waren taktisch sehr diszipliniert und zeigten sich als ebenbürtiger Gegner. Coburg musste das beste Team aufs Feld schicken!

„Die Mannschaft ist auf einem guten Weg“. „Heute wurde wieder ein Entwicklungsschritt nach vorne gemacht“, sagte unser Trainer nach dem Match.

Jetzt geht es in die Weihnachtspause, bevor die nächsten schweren Gegner warten. Am Samstag, 13.01.2018 beginnt die Rückrunde in Kronach und am 20.01. ist schon der nächste Heimspieltag. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die unser Team zur Bestleistung bringen!

SG Ebersdorf/Coburg – Herren 1 = 3:1 (25:18, 20:25, 25:21, 25:19)

Für die Herren 1 spielten: Nils Arnold, Michael Amon, Lukas Bohner, Jannik Gallmetzer, Johannes Hofmann, Michael Mayr, Uli Scharf, Moritz Schnabel, Michael Schraudner und Niklas Werner