Herren 1 kann doch noch Siegen!

In der heimischen RegnitzArena ist der Knoten doch noch geplatzt. Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die erste Herrenmannschaft des VC 06 Hirschaid!

Der Spieltag am 9.2. war enorm wichtig für unsere Männer. Mit Kronach und Ebern waren zwei direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt zu Gast. Obwohl unser Diagonalangreifer M. Amon immer noch verletzt ist und auch J. Gallmetzer durch einen Auslandsaufenthalt nicht in Bestbesetzung antreten konnte, wollte unser Team punkten um nicht schon Vorzeitig als Absteiger festzustehen.

Im ersten Spiel gegen den TS Kronach wurde eine komplett neue Taktik gewählt.  Normalerweise sieht man das 4-2 System nur in den unteren Liegen. Unser Trainer wählte diese Aufstellung, um mit zwei Zuspielern agieren zu können und damit immer drei Angreifer im Vorderfeld zu haben, da aus dem Hinterfeld derzeit die Durchschlagskraft fehlt. Leider ging diese Taktik nicht auf.

Obwohl sich unser Team spielerisch gesteigert hat wurden immer noch zu viele Eigenfehler gemacht. Es fehlt derzeit das Selbstvertrauen. Das brachte die Kronacher auf die Erfolgsspur und unserem Team die 0:3 (16:25, 23:25, 20:25) Niederlage.

Im zweiten Spiel des Tages war dann der TV Ebern unser Gegner. Ein sechs Punkte Spiel, denn Ebern stand drei Punkte vor uns in der Tabelle. Mit einem Sieg konnte Hirschaid gleichziehen.

Da die Taktik mit zwei Zuspielern nicht aufging wurde wieder auf das 5-1 System umgestellt. Im ersten Satz tat sich unsere Mannschaft extrem schwer im Angriff durchzukommen, die Durchschlagskraft fehlte und die Aufschlagquote war schlecht. Dadurch ging Ebern mit 1:0 Sätzen in Führung, dieser Satzverlust war sehr schmerzlich.

Ab dem zweiten Satz wechselte dann N. Arnold von Diagonal auf Außen/Annahme. Diese Maßnahme war wohl der Schlüssel zum Erfolg. Nils, der wegen seinem Studium nicht mit der Mannschaft trainieren kann machte ein sehr gutes Spiel und er konnte immer wieder direkt punkten. Über den Kampf fand die Mannschaft in die Erfolgsspur zurück, auch wenn man im dritten Satz zu wackeln begann. Mehrere Satzbälle wurden vergeben und sogar gegnerische Satzbälle zugelassen. Beim Stand von 34:33 erlöste dann ein Eberner Eigenfehler unsere Mannschaft. 2:1 Sätze für Hirschaid! Im vierten Satz war die Gegenwehr Eberns gebrochen und der 3:1 (15:25, 25:22, 35:33, 25:17) Erfolg sicher.

Endlich wieder ein Spiel gewonnen! Unsere Herren 1 kann doch noch gewinnen. Der Glaube an die eigene Leistungsfähigkeit ist zurück. Es war ein Kampfspiel mit viel Energie. Deshalb war es auch kein schönes, aber ein sehr spannendes Spiel.

In der Tabelle ist unsere Mannschaft nun mit 10 Punkten punktgleich mit Ebern. Wegen der besseren Satzdifferenz steht Ebern noch auf dem Relegationsplatz, doch Hirschaids Herren 1 lauert direkt dahinter.

In zwei Wochen ist unsere Mannschaft in Bayreuth zu Gast und wird alles geben um an Ebern vorbeizuziehen.

Vormerken: Der nächste Heimspieltag ist am 16.März um 15 Uhr!

Schreibe einen Kommentar