Die U18 männlich des VC 06 Hirschaid verteidigt die Meisterschaft erfolgreich!

Am vergangenen Sonntag spielten, in der Hirschaider RegnitzArena, die U18 Volleyballer um den Titel des oberfränkischen Meisters. 

Gespielt wurde im Turniermodus mit zwei Dreiergruppen, Halbfinale und Finale, mit den sechs besten Teams unseres Regierungsbezirks.

Es war das erklärte Ziel der Hausherren den Gruppensieg zu erringen. Damit würde die Voraussetzung geschaffen im Halbfinale auf den Zweitplatzierten der anderen Gruppe zu treffen und nicht gegen den Gruppensieger antreten zu müssen. Nachdem in der Gruppenphase beide Spiele gegen die VG Forchheim und VGF Marktredwitz klar gewonnen wurden, war das erste Tagesziel erreicht. Der Preis dafür war jedoch hoch, der Zuspieler des VC 06 musste leider krankheitsbedingtes Ausscheiden. 

Das große Ziel Titelverteidigung war damit in weite Ferne gerückt und die Gedanken der Spieler bei ihrem Teamkollegen. Jetzt hieß es für den VC 06 Trainer Daniel Zeh das Team so umzustellen, dass diese wichtige Position adäquat ersetzt wurde. Im Halbfinale wartete nämlich „der ewige Gegner aus dem Osten Bambergs“, der SC Memmelsdorf. Ein starkes Team welches ebenfalls Titelambitionen hatte. 

Im ersten Satz des Halbfinale merkte man den Hirschaidern die Verunsicherung an und der Satzverlust war die logische Folge. Jetzt zeigt sich aber der Kampfgeist der Jugend des VC 06 und über den Satzausgleich wurde der fast unmögliche Sieg im Tiebreak erzielt. Das Finale war erreicht und ebenfalls die Quaifikation zur nordbayerischen Meisterschaft Anfang 2023.

Gegner im Finale war das sehr starke Team des ATSV Oberkotzau, welches im Turnierverlauf keine Schwächen zeigte. Wie schon im Halbfinale wurde der erste Satz verloren und alles sah nach einem klaren Sieg der Oberkotzauer aus. Zu allem Überfluss verletzte sich im zweiten Satz auch noch ein weiterer Hirschaider Schlüsselspieler so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. 

Es stand nach der Verletzungspause ein Hirschaider Team auf dem Feld, dass so noch nie zusammengespielt hatte. Doch der Teamgeist und der Wille der Hirschaider war danach so groß, dass auch das Finale gegen die vermeintlich bessere Mannschaft aus Oberkotzau im Tiebreak gewonnen werden konnte. Der VC 06 Hirschaid schaffte das eigentlich unmögliche und verteidigte die Oberfränkische Meisterschaft mit dem 16. Jugendtitel in der Vereinsgeschichte bei den Jungen!

Für unseren VC 06 spielten: Oliver Reiß, Matthias Krebs, Tim Federlein, Emil Feller, Mika Renk, B-Trainer Daniel Zeh, Eli Back, Dario Kundmüller, Kevin Drochol, es fehlt Felix Hofmann